Rundwanderweg von Ahrenberg zum Roßkopfturm

Der Rundwanderweg zum Roßkopfturm startet in Ahrenberg, einem Ort sehr dicht an Bad Sooden Allendorf liegt- also mit dem Auto eine gute halbe Stunde von Göttingen entfernt.

Die Strecke gut gehbar und abwechslungsreich – feste Wirtschaftswege wechseln sich mit Trampelpfaden quer durch den Wald ab. Der Rundweg ist vorbildlich ausgeschildert, daher ist eine Karte nicht nötig.

Als wir unterwegs waren, war es leider sehr diesig. Bei klarer Sicht, soll man auf dem Roßkopfturm einen Blick bis zum Brocken haben. Der Roßkopfturm wurde übrigens nicht nach Jörg Roßkopf benannt.

In Ahrenberg gibt es eine Gaststätte, die wir wegen der Corona-Auflagen natürlich nicht aufsuchen konnten, daher hatten wir ein wenig Wegzehrung im Rucksack dabei, die wir am Roßkopfturm genossen haben.

Die Tour hat mit Imbiss knappe drei Stunden gedauert und ist daher für einen Sonntagsspaziergang geeignet. Unterwegs sind wir zwei Menschen begegnet. Wer ein wenig Ruhe sucht, wird sie wahrscheinlich finden.

Die Strecke war mit 8,4 km sehr überschaubar. Wir konnten an den vielen Wanderschildern sehen, dass viele alternative Routen gibt, die länger sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.