Von Lonau zur Hanskühnenburg im Schnee

Wir wollten unbedingt mal wieder richtig Schnee sehen. Da bot sich eine Reise in den Harz an. Am Wochenende zu Corona-Zeiten ist der Harz am Wochenende etwas überlaufen. Deshalb sind wir an einem Montag gefahren und mussten vorher noch arbeiten. Eine relativ kurze Anfahrt von Göttingen war daher wichtig. Da bot sich eine Wanderung zur Hanskühnenburg an.

Es war ein tolles Erlebnis, wie man auf den Bildern sieht. Schnee gab es genug. Die Wege waren oft so verschneit, dass wir manchmal im tiefen Schnee versackt sind. Mit ca. 15 Km für den Rundweg war die Strecke auch eine sportliche Herausforderung. Noch besser wäre gewesen, wenn der Wirt auf der Hanskühnenburg geöffnet hätte. Das war natürlich wegen der Corona Bestimmungen nicht möglich. Daher werden wir sicher wieder mal dort hin wandern, wenn wir eine Suppe auf den Außenbänken in der Sonne genießen können.

Ich hatte die Wanderung schon mal im Frühling aufgezeichnet. Hier geht es zur Wanderung Hanskühnenburg im Frühling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.