DPD Predict mit Delisprint 5 und Amicron nutzen

on Mrz 4, 15 in sonstiges, Web by with No Comments

Wir wollten unbedingt den neuen Service von DPD nutzen: Predict. Mit Predict werden die Kunden aktiv in die Zustellung eingebunden. Lieferung an einem anderen Tag, Zustellung bei den Nachbarn, 1 Stunden Fenster beim Ausliefern. Das hört sich gut an.

Erst hatten wir die Information, daß Predict nur mit dem neuen Delisprint 6 funktioniert. Dem ist aber nicht so.
Zwar kann Predict nicht einfach in Delisprint 5 übernommen werden. Mit einigen Kniffen funktioniert es doch.

Zum einen muß Predict in der Konfiguration freigeschaltet werden. Damit es aktiv genutzt werden kann.
Dann muß die Importdatei verändert werden. Hier ein Beispiel für die Amicron Export Datei:

!BeginAuftrag
!Trim
NCP,PRO;#AUFTRAG.AUFTRAGNR;#LFRADRESSE.NAME2;#LFRADRESSE.VORNAME #LFRADRESSE.NAME;#LFRADRESSE.STRASSE;#LFRADRESSE.LAND;#LFRADRESSE.PLZ;#LFRADRESSE.ORT;
#LFRADRESSE.TELEFON1;#KUNADRESSE.EMAIL;E;#KUNADRESSE.EMAIL;904;DE;
!BeginAtrpos
!EndAtrpos
!EndAuftrag

Die fetten Einträge müssen in der Exportdatei ergänzt werden.

Damit wird jeder Auftrag zum Predict. In Delisprint kann man das wieder herausnehmen und das Paket als Standardpaket versenden. Zu beachten ist noch, daß dies nur funktioniert, wenn man ein Versandlabel angelegt hat. Bei zwei Label für eine Lieferung muß man erst eines löschen, dann die Veränderungen vornehmen und dann wieder 2 oder mehr Paketscheine anlegen.

Pin It

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

« »

Scroll to top